Messeneuigkeiten 2016 Neue Hörgeräte

Vom 19.-21.10.2016 fand in Hannover der weltgrößte Hörgeräteakustikerkongress statt. Diese Messe findet weltweit große Beachtung und ist neben der Audiology Now! einer der wichtigsten Termine wenn es um Neuigkeiten auf dem Hörgerätemarkt geht.

Wir waren vor Ort und berichten von unseren Eindrücken der Hörgeräte-Industrieausstellung 2016 und den Neuen Hörgeräten.

  • Der Artikel ist noch nicht vollständig.

Hörgerätehersteller AudioService

Kaum wurde der G3-Chip im Frühjahr für die unteren Preissegmente freigegeben folgt nun der G4-Chip für die mittleren und oberen Preissegmente. Neue Hörgeräte mit dem G4 Chip sind ab November 2016 verfügbar. Vorteile durch die Erweiterung der Funktionen finden sich in der Musikwiedergabe, dem Streaming und dem Zusammenspiel der einzelnen Automatiken die nun noch besser aufeinander abgestimmt sind. Der G4-Chip ist nicht in allen Bauformen verfügbar.
Erweitert wurde das Zubehör durch eine kleine, schöne Fernbedienung und einer Neuauflage des TV Transmitters, der nun auch mit einem optischen Eingang an aktuelle TV-Geräte angeschlossen werden kann.

Auch das Tune Konzept – die Möglichkeit auch nach dem Kauf der Geräte eine höhere Technikstufe freischalten zu lassen – ist Sinnvoll und gut umgesetzt.

Signia (ehem. Siemens) und AudioService

Die Click-Sleeves: Unter Mitwirkung einer ehemaligen Angestellten von SIEG HörTechnic wurden bei Signia die Click Sleeves entwickelt. Die Nachteile der normalen Domes konnten mit den neuen Sleeves zum Großteil ausgeglichen werden. Derzeit „nur“ für die In-dem-Ohr Geräte Silk, Quixx und Volta gedacht, können mit den Click-Sleeves (Sleeve übersetzt = Ärmel) bei ca. 80% der Gehörgänge eine sinnvolle Anpassung vorgenommen werden.

Cellion – die Wiederaufladbarkeit wie zu erwarten wurde das Cellion der breiten Masse vorgestellt. Das aufladbare Hörgeräte, das mindestens 24 Stunden durchhalten soll, auch beim gebrauch vom Streamen. Hier ist wie bei Phonak jedoch der Aufpreis recht hoch. Günstiger ist die Auflademöglichkeit bei Hörgeräten der Binax Generation bzw. von AudioService. Hier hällt der Akku zwar nicht volle 24 Stunden und man sollte den Akku alle 18 Monate wechseln, doch dann passt das Preis/Leistungsverhältnis.

Sivantos als die Gesellschaft die SIEMENS/Signia, AudioService und Audibene führt scheint immer mehr nur den eigenen Vorteil zu suchen. Das ist verständlich, da die Investoren ja eine hohe Rendite erhoffen, doch die Befürchtung das die Schwerhörigen auf Dauer so noch mehr zu den Leidtragenden werden wird bei mir immer leider stärker.

Auf dem Stand von Signia/Siemens haben wir die Gelegenheit genutzt ein Foto mit Shawnae Jebbia zu machen. Danke für das Angebot. Shawnae Jebbia ist das neue Gesicht bei den Signia Prospekten und Werbungen und wird uns von vielen Hochglanzprospekten anlächeln, die Gelegenheit mitzulächeln haben wir genutzt.

Shawnae Jebbia und Werner Eickmann auf der Messe
Shawnae Jebbia und Werner Eickmann auf der EUHA in Hannover/Germany.

Starkey – neue Hörgeräte

Starkey erfindet sich neu mit dem Muse. Das Muse wird in 4 Technikstufen angeboten und ist als Gerät mit bis zu 24 voll einstellbaren Frequenzkanälen ein Gerät für die optimale Feinanpassung. Durch zwei zeitgleich arbeitende Kompressionsalgorithmen können zum Beispiel Musik und Sprache unabhänging von einander verarbeitet werden und einen natürlichen Klangeindruck generieren.

Muse ist für Musikliebhaber ab sofort der Geheimtipp.

Starkey bietet auch ab sofort das günstigste Funk-CROS Gerät an, leider jedoch erst ab Hörgeräten der oberen Mittelklasse. Doch im Vergleich zu Phonak, Widex oder Signia erhällt man so mehr Hörgerätefunktionen für sein Geld.

Interton – CROS

Die Firma Interton ist in Deutschland recht klein und die Auswahl an Hörgeräten ist gering. Doch das Preis/Leistungsverhältins stimmt hier zu 100%. Egal ob es nun eine kleine oder große Firma ist die Produkte haben den gewissen Charm. So bietet Interton „made for iPhone“ Geräte an, verzichtet jedoch auf eine eigene App, die Flyer sind nicht in Hochglanz sondern recht einfach gehalten. „Wir konzentrieren uns auf Hörgeräte und nicht auf die Werbung.“ könnte der Slogan von Interton sein, und so kann Interton einfach günstiger Arbeiten.
Auf der Messe hat Interton diesmal ein Kabel-Cros System vorgestellt das mit den meisten Hörgeräten aller Hersteller kompatibel ist und einfach klein ist.

Interton Kabel-CROS

Hansaton und Phonak

Nachdem Sonova, der Konzern der hinter Hansaton, Phonak und Unitron steht, den Hörgerätehersteller Hansaton gekauft hatte, wurde das AQ Gerät nicht mehr angeboten, das lange als die beste Accuvariante im Hörgerätesektor war. Die Akkutechnik läuft wie bei Signia/Siemens auf LithiumIonen-Technik. Bei Phonak und Hansaton mit direkten Kontakt, bei Signia per Induktion. Der Aufpreis für diese Wahl ist jedoch mit gut 400,-€ pro Gerät recht hoch. Neue Hörgeräte von Phonak sind die Belong Geräte, die in der Bezeichnung das B enthalten, die Aufladbaren tragen die Bezeichnung BR

Sonova ist der Konzern zu dem Phonak, Hansaton, Unitron sowie viele Hörakustikfilialen in Deutschlang gehören. Bei dieser Verknüpfung von Hersteller und Akustiker besteht die Gefahr das die unabhängige Beratung auf der Strecke bleibt.

Neue Hörgeräte von Oticon

Mit dem Opn 1 hat Oticon ja schon vor einigen Monaten ein HighLight vorgestellt. Nun wurden die günstigeren Modelle Opn 2 und Opn 3 gezeigt. Andere Hersteller benennen die Technikstufen von Einfach = niedrige Zahl bis zu HighEnd = sehr hohe Zahl.
Auch mit dieser Gewohnheit hat Oticon nun gebrochen und bezeichnet das HighEnd Produkt mit der 1 = Gold, 2 = Silber, 3 = Bronze. Das Opn 3 ist also nicht die 3. Generation des Opn, sondern das günstigste Opn.

Widex

Widex hat mit dem Unique im Oktober 2015 je ein richtig gutes Hörgeräte auf den Markt gebracht. Hier war nun die Frage wie es weiter geht. Und die Antwort hat mir sehr gut gefallen.
Das Unique bleibt Unique, doch wer möchte kann sich ab Dezember 2016 auf neue Hörgeräte freuen. Das Beyond F2. Das Beyond arbeitet grundsätzlich wie das Unique hat jedoch zusätzlich den Bluetooth Low Energy Chip mit eingebaut der das Beyond zum „made for iPhone“ Hörgerät macht.

An Alle Androidnutzer: „made for iPhone“ beudeutet nicht „unbrauchbar für Android“.

Und die Ankündigung einer neuen Energieversorgung für Hörgeräte die dann wirklich lange (2-6 Monate) ein Hörgerät mit Energie versorgt wurde für 2018 angekündigt. Wir sind gespannt!

EUHA

 

ReSound

Der Pionier in Sachen „made for iPhone“ bringt zum Ende des Jahres neue Lautsprecher für die Linx² raus. Die neuen Lautsprecher oder auch Hörer bieten einen besseren Empfang und sind anschmiegsamer. Von ReSound werden wir auf Dauer noch viel hören, da sich ReSound sehr stark für Barrierefreiheit einsetzt und Pilotprojekte bei der Deutschn Bahn, Behörden und anderen öffentlichen Einrichungen durchführt.

EUHA

 

 

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensitiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Klavier und Gitarre bereichert wird. - Derzeit bin ich auf der Suche nach einer bezahlbaren HandPan - Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte

Kommentare sind abgeschaltet.