Batterien und Akkus haben bei Hörgeräten ausgedient

(Aprilscherz von 2014)
Die Stromversorgung der neuen Hörgeräte ist gesichert und das sogar ohne Batterien, Akkus oder sonstige auszutauschenden Zellen.

Der APRS macht es möglich!

Der APRS ist das Autonome-Personal-Receiver-System, was soviel bedeutet wie ein Selbständiger-Personen-Energie-Wandler. Auch der Begriff bringt es nicht auf den Punkt, also hier die Erklärung.

Ein Hörgerät benötigt sehr wenig Energie.
1,4V und 1,1mA reichen einem Hörgerät zum effektiven Arbeiten. Diese Energie muss aber nicht von einer Knopfzelle, Zink-Luft Batterie oder einem Akkumulator kommen, sondern kann durch den APRS einfach (ganz so einfach nicht, aber es klappt) durch die Körperwärme gewonnen werden.

Nach dem Prinzip der Körperwärmetaschenlampe funktioniert auch das erste APRS-Hörgerät der Firma 20Vierzehn das unter der Bezeichnung  APR01 nun den Marktstart erlebt.

Hörgeräte nur noch halb so groß!

Da bei bisherigen Hörgeräten immer auf eine Wechselmöglichkeit der Batterie geachtet werden musste und Platz für die Batterie notwendig war, konnten Hörgeräte nur in einem kleinen Maße kleiner werden. Da diese fixen Größen nun wegfallen steht einem wirklichen Kleinsthörgerät nichts mehr im Weg.

Das neue Energieversorgungskonzept APRS besteht aus einer dünnen Wärmetauschschale und wird statt der bisherigen Acrylschale der Hörgeräte verwendet. Bei Hinter dem Ohr Hörgeräten gibt es derzeit im Winter noch Schwierigkeiten wenn die Temperatur unter -12 Grad Celsius sinkt, bei In-dem-Ohr Hörgeräte kann eine Verwendung bis -24 Grad Celsius als gesichert angesehen werden.

Auch das Ein- und Ausschalten entfällt!

Da das Hörgerät erst zu arbeiten beginnt wenn es richtig im Ohr sitzt und nach dem Herausnehmen keine Energie mehr erhält spart man sich auch das lästige An- und Ausschalten der Hörgeräte und es entsteht auch kein Pfeifton beim Einsetzen. Einschaltverzögerungen die in sonst aktuellen Hörgeräteb verwendet werden haben also ausgedient.

Was kann mit der überschüssigen Energie gemacht werden

Gerade bei In-dem-Ohr- Hörgeräten ist die Energieerzeugung so effektiev das nach Möglichkeiten weiterer Nutzung gesucht wurde. Hier sind die Möglichkeiten vielfälltig. Bisher vorgesehen und als Option erhältlich sind:

  1. GPS Modul und eingebettete Sim-Karte
    Das GPS Modul kann über die Sim Karte den Standort an berechtigte Personen, den Standort übermitteln.
  2. Puls und Blutdrucküberwachung (inkl. Onlinemonitoring)
  3. Warnung bei zu langem Aufenthalt in zu lauter Umgebung (Arbeitsschutz)
  4. Messung der Körpertemperatur (inkl. Onlinemonitoring)
  5. Bluetooth 4.0 mit einer Gesundheitsapp Anbindung (Onlinemonitoring)

Der Clou des ganzen

  • Die Herstellungskosten sind extrem niedrig
  • Keine laufenden Energiekosten
  • Durch das geschlossene System absolut Wasserfest
  • Durch das Metallgehäuse sehr Robust
  • Individuelle Fertigung innerhalb 10 Tagen
  • Im Ohr fast unsichtbar
  • zu schön schön um Wahr zu sein

Weitere Informationen

  1. Jeder gut informierte Hörgeräteakustiker kann Ihnen genauere Informationen geben.
  2. Da das System vor der veröffentlichung nicht Patentiert wurde wir wohl bald jeder Hersteller vergleichbare Produkte auf den Markt bringen. Und der Preis noch weiter sinken.

Das Negative

  1. Bei hohen Verstärkungsbedarf kann der Gehörgang leicht kühl werden. Manche Menschen empfinden dies als unangenehm.
  2. Allergien sind bisher nicht bekannt, doch falls Sie auf Plutonium 239 und Plutonium 241 schlecht reagieren, sollten Sie zu konventionellen Hörgeräten greifen.

 

Wenn Sie bis hier gelesen haben, haben Sie diesen Artikel mit Sicherheit als Aprilscherz erkannt. Hörgeräte die mit Accu betrieben werden finden Sie hier:

Messeneuigkeiten 2016 Neue Hörgeräte

Über Werner Eickmann

Seit 1993 arbeite ich in der Hörgeräteakustik. Als selbständiger Hörakustikmeister und Familienvater mit 4 Kindern nutze ich viel der wenigen freien Zeit für diese Homepage. Hunde, Katzen, Hühner und Meerschweinchen, sowie Axolotl, Fische und Wellensitiche sorgen für ein angenehmes akustisches Umfeld zu Hause, das ab und an durch Klavier und Gitarre bereichert wird. - Derzeit bin ich auf der Suche nach einer bezahlbaren HandPan - Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen unter Tel.: 05221 53768 von Mo. - Fr. zwischen 9:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung. Ein Hörgerät ist immer nur so gut wie die Fähigkeit des Akustikers. Wie gut der Akustiker jedoch seine Fähigkeiten ausspielen kann, legt die Technik des Hörgerätes fest. Digitale Visitenkarte

Kommentare sind abgeschaltet.